Wenn man ein paar Jahr zurückdenkt und sich Situationen des Schulsportunterrichts bewusst macht, so kommen vielleicht auch die ein oder andere Erinnerung hoch, wie Leibchen in einer Plastiktüte oder einer Hartplastikisten gesammelt wurden, und von dort auch wieder ausgeteilt wurden. Ein entsprechender müffelnder Geruch war keine seltene Folge.

Es gibt unterschiedliche Arten Leibchen zu sammeln und zu lagern oder zwischen zu lagern – eins haben jedoch alle Arten gemeinsam, welche das zuvor beschriebene Szenario vermeiden: Luft

Gibt man den Leibchen die Möglichkeit „zu atmen“, also den Schweiß oder die Feuchtigkeit entweichen zu lassen, so ist die anschließende Verwendung wesentlich angenehmer. Hierfür eignen sich:

Werden die Leibchen nicht mit Staunässe gelagert, sondern haben die Möglichkeit die Feuchtigkeit an die Umgebung abzugeben, so fördert dies die Hygiene und den Geruch und Zustand der Markierungshemden.

Diese Informationen waren für Sie hilfreich? Dann bewerten Sie diese Seite:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...