Leibchen werden heute zumeist im Sport verwendet. Trainingsleibchen, auch Umhängetrikots oder Trikots genannt, dienen dazu die Zugehörigkeit in eine Mannschaft zu definieren. Dabei werden die Teilnehmer eines Spieles in 2 oder mehrere Gruppen eingeteilt und eine, oder beliebig viele Gruppen erhalten eine eindeutig identifizierbare Leibchenfarbe.

Die Leibchenfarbe ist dabei oft in grellen oder kräftigen Farbtönen gehalten, damit man bei sehr schnell Bewegungen und Reaktionen aufnehmen, und diese besser verarbeiten kann. Somit werden Fehlpässe vermindert.

Das Prinzip kommt aus dem Bereich der Trikots, der Vorteil bei Leibchen liegt jedoch eindeutig daran, dass man die Leibchen nur über die bestehende Sportkleidung drüber streifen muss und ein langwieriges Umkleiden enfällt. Daher sind Leibchen ausgezeichnet für den Sportunterricht, den Freizeitsport in der Gruppe oder bei Sportaktivitäten mit häufigen Teamwechsel geeignet. Eine andere Möglichkeit stellen auch Mannschaftsbänder dar.

Leibchen für verschiedene Sportarten

Markierungshemden sind bei unterschiedlichsten Sportarten verwendbar. Inbesondere bei Basketball, Fußball, Volleyball, Hockey, American Football, Rugby, Staffellauf, Badminton, Baseball, Beachsoccer, Brennball, Broomball, Curling, Cricket, Croquet, Handball,  Gruppenspielen oder Teamsport.

Diese Informationen waren für Sie hilfreich? Dann bewerten Sie diese Seite:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Unterschiede zwischen Trikots und Leibchen sind hier zu finden