Startnummernleibchen kommen häufig bei großen Läufen wie bspw. einem Marathonlauf einem Firmenlauf oder einem Lauf Wettbewerb zum Einsatz. Das Besondere an Startnummernleibchen ist das direkte Aufbringen der Startnummer auf das Kleidungsstück – also dem Leibchen. Jede Nummer ist somit einzigartig und kann für die Zielmessung genutzt werden.

Bei der Ausgabe der Startnummern erhält jeder Läufer somit eine Startnummer in Form des Leibchens, in der Regel ist auf dem Leibchen ebenfalls eine Werbung aufgebracht oder die Sponsoren des Laufes werden abgebildet.

Das praktische an Leibchen ist die Leichtigkeit – also dass man diese relativ einfach über das vorhandene Laufshirt, oder aber als Ersatz für das Laufshirt nutzen kann. Im Gegensatz hierfür stehen die Startnummern, welche in Form von Papier mit Sicherheitsnadeln am Shirt angebracht werden und häufig unschöne Löcher hinterlassen.

Ebenfalls sind diese praktischen in windigen Situation, in denen die Papierstartnummern stark das Material beanspruchen, die Leibchen jedoch aufgrund Ihrer Luftdurchlässigkeit gut funktionieren.